Arbeitsschwerpunkte

Pädagogisch/therapeutische Angebote

Die pädagogisch/therapeutischen Angebote verstehen sich als entwicklungsfördernde Erlebnisqualitäten im Alltagsgeschehen und stehen damit im direkten Zusammenhang mit den Zielen der pädagogischen Arbeit unserer Einrichtung.

Das Angebot umfaßt derzeit

  • Individuelle Konzepte der Förderung, erstellt durch Fallbesprechungen
  • Umsetzung der Konzepte in individuelle pädagogische und therapeutische Maßnahmen
  • Ausführung ärztlich angeordneter medizinischer Anwendungen
  • Schaffung eines pädagogisch/therapeutischen Milieus
  • Theater
  • Reiten und Fahren
  • Bildende und darstellende Kunst
  • Sprachgestaltung
  • Musikpädagogik
  • Hygienische Eurythmie / Heileurythmie
  • Rhythmische Massage

 

Freizeitgestaltung

Das zur Verfügung stehende Anwesen (6 Hektar) bietet vielerlei Möglichkeiten zur sinnvollen Freizeitgestaltung:

  • Jugendcafé mit Billard, Kicker, Dart, Spielen, Kiosk und TV
  • Werk- und Bastelräume
  • Jugendbücherei
  • Spielflächen für Ball-, Geschicklichkeitsspiele und Turngeräte
  • Pferde (zum Arbeiten, Kutsche fahren, Reiten) 
  • ein Teich zum Baden, Eislaufen

Dazu kommen:

  • Pflege interner musikalischer, theatraler und festlicher Gemeinschaftsunternehmungen in Tanzkursen, Folklore- und Jazzgruppen, Schauspiel, Heimkino mit ausgewählten Filmen, Diavorträgen
  • Fahrten ins kulturelle und sportliche Angebot der Umgebung zu Theater, Konzerten, Kino, Kegelbahn, Turnhalle
  • Aktivitäten von Sportvereinen
  • Besuche von Veranstaltungen

 

Elternarbeit

In Hinsicht auf Eltern- und Familienarbeit suchen wir in aller Behutsamkeit - gegebenenfalls auch über anfängliche Kontaktruhephasen - allmähliches gegenseitiges Verständnis und wachsende Akzeptanz gegenüber den persönlichen Eigenheiten, biographischen Komplikationen und sozialen Familienkonstellationen entstehen zu lassen. Dabei sollen sich, durch gegenseitige Besuche unterstützt, verbesserte Begegungsfähigkeiten entwickeln können. In vielen Fällen muss Distanz und Chance zur Selbstreflexion als Basis für eine neue Orientierung des eigenen Verhaltens betrachtet werden.

 

Krisenintervention

Die Struktur unserer Hausgemeinschafts- und Lebenszusammenhänge (d.h. Dauerpräsenz, enge Verzahnung von Lebens- und Arbeitsbereichen, mögliche Spontankonferenzen etc.) ermöglicht für die pädagogische Arbeit einen unmittelbaren, bewusst koordinierten Umgang mit Krisensituationen. Zudem wird in erweiterter Korrespondenz mit Entsendestellen, Herkunftsfamilien und anderen Fachdiensten, ausgehend vom individuellen Bedarfsfall, versucht, mit den Jugendlichen aus der Krise führende Perspektiven zu entwickeln.