Einrichtung im Überblick

Art der Einrichtung:

Stationäre Jugendhilfeeinrichtung über Tag und Nacht (Heimerziehung) für Mädchen und Jungen

 

Rechtsgrundlage der Unterbringung:

Nach dem SGB VIII: §§ 13, 27, 34, 35a, 41 KJHG

Eingliederungshilfe gem. §§ 53/54 SGB XII nur im Einzelfall nach § 75 (4)

 

Besondere Merkmale:

Betreuung mit und ohne Dienstwechselrhythmus; altersheterogene Kleingruppen; flexible, familienähnliche Alltagsstruktur mit spontaner auch gruppenübergreifender Interventionsmöglichkeit; intensive schulische Betreuung, kulturpädagogische und sozialtherapeutische Angebote, berufsorientierende und -fördernde Maßnahmen; Berufsausbildungen mit einer engen konstanten Zusammenarbeit zwischen Pädagogen und Arbeitsanleitern, individuelle Verselbständigungskonzepte, Nachbetreuung im Rahmen der Verselbständigung (als Einzelbetreuung)

 

Anzahl der Plätze:

33 stationäre in 6 Gruppen zu 2 -7 Jugendlichen und
5 externe ambulante Nachbetreuungen (als Einzelbetreuung)

 

Indikation der Aufnahme:

Verhaltensauffälligkeiten bzw. Verhaltensstörungen, Entwicklungsverzögerungen bzw. Entwicklungsstörungen, seelische Behinderung oder von einer solchen bedroht

 

Aufnahmealter:

ab 10 bis 21 Jahre (u.U. auch später)

  

Beschulungsmöglichkeiten:

Öffentliche Schulen: Hauptschule bis Gymnasium , Förderschule G, L und E sowie entsprechende Berufsfachschulen sind im Umkreis vorhanden

Eine Waldorfschule befindet sich in Lüneburg und Hitzacker.

 

Pädagogische/therapeutische Angebote und Freizeitangebote:

Musik, Theater, bildende Kunst, Sprachtherapie, Eurythmie, Rhythmische Massage, Werken, Reiten/Fahren, kulturelle und sportliche Veranstaltungen vor Ort und in der Umgebung, großzügiges Gelände mit vielen Freizeitmöglichkeiten.

 

Medizinische Versorgung:

Alle üblichen Versorgungsangebote sind im Umkreis vorhanden; anthroposophische Ärzte in Lüneburg 

 

Elternarbeit:

Sie ist zentraler Bestandteil der pädagogischen Arbeit, notwendig besonders bei Kriseninterventionen und wird durch die (jeweiligen) Betreuer geleistet

 

Jugendberufshilfe / berufliche Ausbildung der                                       Humanopolis Pädagogische Arbeitsgemeinschaft GmbH:

Vollausbildung zum Gesellen/Gehilfen in der
Tischlerei, Gärtnerei, Hauswirtschaft, Verwaltung

Theoriereduzierte Fachwerkerausbildung in der
Tischlerei, Gärtnerei, Hauswirtschaft, Verwaltung und Pferdepflege (mit externer Qualifikation nach FN)

Berufsvorbereitung, Anlerntätigkeiten, Langzeitpraktika:
Tischlerei, Gärtnerei, Hauswirtschaft, Verwaltung, Pferdepflege, Hauswartung und Landschaftspflege, Mineralienwerkstatt, Manufaktur für Pferdegeschirr

 

Externe Möglichkeiten der Berufsausbildung:

Es sind vielseitige Kontakte zu den unterschiedlichsten Ausbildungsbetrieben vorhanden.

 

Individuelle Konzepte der Verselbständigung im Rahmen der stationären Betreuung:

Im Rahmen der stationären Betreuung werden für die jeweiligen jungen Menschen individuelle Konzepte der Verselbständigung entwickelt, z.B. durch Wechsel in eine andere Wohnsituation innerhalb der Einrichtung.

 

Nachbetreuung im Rahmen der Rückführung in die Familie:

Die Rückführung in die Familie findet in der Regel auf der Grundlage einer konkreten Hilfeplanung statt, die sich an den Wünschen, Bedürfnissen, Betreuungsnotwendigkeiten im Einzelfall orientiert und Ziele und Zeitrahmen formuliert. Die Einrichtung bietet auf dieser Grundlage Hilfe für die Reintegration in die Herkunftsfamilie an.

 

Nachbetreuung im Rahmen der Verselbständigung (als Einzelbetreuung):

Eine weitestgehend selbstverantwortete Lebensführung ist Ziel dieser Nachbetreuung (als Einzelbetreuung). Es wird mit dem jungen Menschen eine Wohnmöglichkeit gesucht, die dem individuellen Bedarf sowie den Erfordernissen des Betreuungsverhältnisses entspricht.

 

Pädagogische Ausbildung:

Ausbildungsstelle in Zusammenarbeit mit einer Fachschule für Erzieher (Ausbildung zum Jugend- und Heimerzeiher, staatliche anerkannt), Praktikumsstelle für Vorpraktikanten, Praktikanten in der Erzieherausbildung, im Studium und im Anerkennungsjahr.

 

Bundesfreiwilligendienst:

Drei Stellen in den Bereichen: handwerkliche, gärtnerische Tätigkeiten, Versorgungs- und Fahrdienste; Dienstunterkünfte werden gestellt.

 

Mitgliedschaften und Dachverbände:

Paritätischer Niedersachsen

Anthropoi Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V.